Donnerstag, 3. Juli 2014

Salat-Challenge//7 Tage-14 Salate+1 Teil 1

Vor zwei Wochen hatte ich schon einmal begonnen mit der Salat-Challenge, nur lediglich ohne Plan. Daher ist es auch nichts geworden, da ich entweder keinen Salat zu Haus hatte (haha), oder ich unterwegs/woanders Essen war. Wie gesagt, ohne jeglichen Plan.
Am Samstag erstellte ich mir ein Wochenplan, überlegte exakt was ich alles essen wollte, wie es mit meinen Arbeitszeiten hin hauen würde (ganz wichtig) und wie ich meine tägliche Portion Eiweiß mit einbauen könnte.
Ich hab bestimmt schon mal erwähnt, dass ich eigentlich nicht so der Mensch bin, der mit Plänen gut auskommt. Hat gar nicht lang gedauert, da schweifte ich von meiner haargenauen, tollen, mühsam erarbeiteten Planung ab.
Nichtsdestotrotz wurden fleißig Salate (wenn auch nicht unbedingt die die auf meinem ausgetüftelten, genialen Plan standen) zubereitet und gegessen! Und was soll ich sagen? Mir fehlt es an nichts! Ich bin immer pappsatt, sie sind lecker, abwechslungsreich und vor allem gesund und voller Vitamine & Co! Manchmal hab ich zu kämpfen, um auf meine Kcal zu kommen, gerade an Sporttagen (na gut war bis jetzt nur einer). Wenn man so 500kcal mehr essen 'muss', wird es schon knapp, vor allem wenn man erst spät Zuhause ist.

Hier also die erste Salatvielfalt der ersten halben Woche...


Montag




Zum Mittag gab es wieder mal meine leckeren mit Käse gefüllten Kochschinkenröllchen mit Pinien/Sonnenblumenkerne auf Römersalat und Rucola, dazu kleine Rispentomaten.

Abends gab es, neben Seelachsdillfilet, Zucchini und Kichererbsen mit Chinakohl (der einzige Salat(ich zähl ihn jedenfalls zu den Salaten), den man warm essen kann. 


Dienstag





Zum Mittag gab es wieder Chinakohl, mit Radieschen und grüne Paprika, dazu mit Mozzarella gefüllte Champignons!
Abends (auf Arbeit, und ich hätte beinahe das Foto vergessen) gab es Eisbergsalat mit Tomate, Gurke  und Cashewkernen mit Räucherlachs.


Mittwoch




Zum Frühstück diesmal gabs einen riesengroßen exotischen Obstsalat (Aprikose, Galiamelone, Granatapfelkerne, Ananas, Banane, Mango, Kiwi, Cashewkerne und Walnüssen)

Spät Abends nach Sport und Erledigungen musste ich mich noch zum Essen zwingen. Aber besser wars, denn der Minisalat war echt lecker! (Naja das sind eigentlich alle!!)
Es gab Chinakohl mit Sprossen und massig Petersilie, dazu Hirtenkäse (alles warm).


Donnerstag





Heute früh war ich richtig in Fahrt. 8Uhr aufgestanden und in einer Stunde Knollen gekocht und zu einem Kartoffelsalat (+Gewürzgurke, Frischkäse und Bärlauch) verarbeitet (den es zum Mittag auf Arbeit gab).

Da mein Putenbrustfilet weg musste, habe ich spontan die Pfanne geschwungen und mir ein deftiges Restefrühstück gezaubert: Putenbrustsalat! (Mit Mascarpone, Tomaten und Apfel -legga!) Ja so was esse ich zum Frühstück auch mal..

Da ich ordentlich -und vor allem Kohlenhydrate- (zum Frühstück gabs noch ein Roggenbrötchen mit Käse, da der Salat recht wenig war und ich ja 5,6 Std. durchhalten musste) schon zu Essen hatte, habe ich mich nochmals für Salat entschieden. Neben Galiamelone gab es noch Eisbergsalat und Rucola mit Pute, Zucchini und Hirtenkäse.



Zwischenfazit

Es macht ja so viel Spaß diese vielen Salatkreationen zu zaubern! Habe auch noch zig Ideen im Kopf und so viele verschiedene Zutaten Zuhause!!
Ich werf nachher mal einen Blick auf meinen tollen Plan, mal sehen was da noch so drauf steht (schon halb vergessen, warum auch immer). Heute wählte ich aus Zeitnot einfach das was so im Kühlschrank rum stand und verbraucht werden musste.

Seit gespannt was noch alles so für Salate kommen! Wenn es wirklich weiterhin so gut läuft, werde ich vielleicht die Challenge um einige Tage erweitern! Momentan fühl ich mich bomben gesund und fit!

Wer ein genaueres Rezept haben möchte, einfach Bescheid geben!

Kommentare:

  1. Hallo! Wow, bin begeistert!
    Also ich wüsste gerne, wie du die Käseröllchen machst & welche DRESSINGS du verwendest.

    Danke für die Anregungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. :)
      Die Käseröllchen... einfach eine Scheibe Kochschinken und etwas Käse nehmen, zusammenrollen und etwas drücken und dann (in Kokosöl) braten.
      Hm Dressings...ich muss gestehen, ich bin kein Dressing-fan! Meistens ist es wirklich nur Öl und (passende) Kräuter/Gewürze, manchmal kommt noch (Apfel)Essig dazu. Ich mag den Geschmack der Salate, Gemüse und der anderen Sachen, den muss ich nicht durch anderes ersetzen. :) Gerade der Hirtenkäse gibt schon gut Geschmack!
      Liebe Grüße!

      Löschen