Sonntag, 4. Januar 2015

Sonntags-Check #31

Da ist es endlich, das neue Jahr. Kurze Rede langer Sinn: Ich hab eine neue Verletzung! Ich stand ja quasi schon in den Startlöchern, meine neu gekauften Sportsachen lagen schon bereit. Ich versteh den Wink des Schicksals sehr gut - immer - aber lerne ich draus? Nö. Hetzen ist eine Sache, die ich mir abgewöhnen muss!! Wäre ich nicht am 31. früh zur Arbeit gehetzt, im Regen, Matsch und Tauwetter, wäre ich nicht umgeknickt, gestürzt und volle Kanne im Dreck gelandet. Ja dann hätte ich jetzt kein fetten Tapeverband um meinen Fuß. Ich habe nach Ruhe geschrien und insgeheim gebetet, und et voilà: 2 Wochen mindestens(!) außer Betrieb. Ja, ich sag nicht umsonst: Vorsicht vor dem was man sich wünscht.
Demotiviert mich das jetzt? Nö.
Mach ich keinen Sport? Nö.
Sicher, ich renne nicht im Kreis, aber alles Sportliche, was meinen dicken Fuß nicht behindert, wird umgesetzt, so wie die beiden ersten Challenge-Aufgaben - was für'n Glück! Ich versuche es auch nicht zu übertreiben, gestern habe ich ganz schön gekämpft (weil mal wieder Muskeltraining).
Am 31. und 1.1. war ich allerdings noch arbeiten. Am 1. ging es mir so derbe schlecht (ich hatte halt nur wenig Zeit zum Feiern und Reste vernichten), dass ich richtig litt. Ja Universum, ich habs kapiert, selbst schuld. Und ich stehe zu meinen Taten, also Augen zu und durch. Vitamine sei Dank ging es mir aber abends besser. Auf Arbeit war die Hölle los (krassester Tag im Jahr sag ich nur) und mein Kollege konnte man auch in die T... äh vergessen. Ich liebe es.
Jedenfalls bin ich am 2. dann gleich zum Arzt (findet mal einen Arzt der auf hat, freitags, am 2ten Tag des Jahres). Ich war über eine Stunde unterwegs, wie gut dass das normale Laufen noch einigermaßen klappte.
So ist das.
Wer hier schon länger mitliest weiß, dass ich immer das Positive im Negativen suche. Und ich freue mich wirklich, Zeit zu haben (jetzt wo ich ja auch so viele neue tolle Bücher habe). Und ich kann kochen! Jeden Tag. Mindestens 3 Mal.
Ich habe die letzten Tage durchweg gesund gesessen und mir grüne Smoothies gemacht. Mein Körper dankt es mir. Ich lechze nach Salat und alles was grün ist. Würden Süßigkeiten hier rumliegen - sie würden mich kalt lassen. Ich staune ehrlich, aber es war echt too much die letzte Zeit.
Ich hoffe jedenfalls, dass ich durch die Ernährung auch eine schnellere Heilung erzielen kann. Mehr als 2 Wochen muss nicht sein, wenigstens leichten Sport möchte ich machen. Walken, Ergometer, Kraftsport. Tanzen fällt wohl noch etwas länger flach - dabei hab ich mich schon auf die neue Choreo gefreut.
Ihr seht, alles halb so schlimm! Ich bin nach wie vor motiviert.
Den Sonntags-Check habe ich mal etwas umgestaltet. Es gibt jetzt mehrere Gerichte zu sehen, das Highlight gibts so nicht mehr (versuche ich hier oben reinzupacken).
Anschließend kommt noch die 365Tage Glück-Challengebilder.
Ach ja, ich hab jetzt endlich meinen Türreck zu hängen. Mein Bruder war heute zu besuch und wurde gleich mal eingespannt, als Gegenleistung hab ich zwei Mal lecker gekocht (er war schwer begeistert!).

Ich wollte euch übrigens noch meine Vorsätze alias Vorhaben für dieses Jahr berichten..ich nehms mal gleich als To Do
- gesund essen, mehr vegan, mehr Bio, mehr mit Genuss und mehr kauen
- beruflich den Weg der Ernährungsberatung gehen (am 23.1. gehts endlich los!)
- meinen Kleiderschrank überarbeiten (Brauche ich wirklich so viel? Und ist das alles noch hübsch anzusehen? Ich hab da letztens was entdeckt...)
- mich weiter mit Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen (Havener und Becker habens mit grad angetan, aber auch von Betz und Coelho will ich was richtiges lesen.)
- Sonne Strand und See/Meer, so oft wie es geht, im Juni wegfliegen
- Fotoreisen durch Berlin, mehr entdecken, mehr schönes erleben, Messen
- von chemischen Haarmitteln wegkommen
- neue tolle Menschen finden mit den selben Interessen
- mein Buch zu Ende bringen, und andere schreiben/anfangen/gestalten
- allgemein wieder dieses leichte, zauberhafte zufriedene Gefühl wiederbekommen
- mich mehr mit Wildkräuter befassen und eine Kräuterwanderung mitmachen
- ach ja, wieder ein bisschen Speck verlieren, regelmäßig Sport und auch mit Yoga anfangen, Dancehooping probieren, wieder draußen laufen gehen, Fahrrad fahren
- mehr Wellness, mich mind. einen Tag in der Woche verwöhnen(Sushi!)/ganztags relaxen, mich endlich mal ein Wochenende in einem Spa einchecken, Therme und auch mehr schwimmen gehen
Reicht ja erst mal...

Sport

Montag: Gewalkt 2,18 (20 Min.)
Dienstag: -
Mittwoch: -
Donnerstag: -
Freitag: Leicht Gewalkt (60 Min.)
Samstag: Bauch-Rücken-Arme (30 Min.)
Sonntag: -



Gerichte der Woche

Mich haben alle Gerichte so glücklich gemacht!
Deswegen gibts heute mal mehr Bilder als wie eigentlich nur 4 geplant.









365Tage Glück

KW 1



01.01. Einfach nur riesige Freude über mein kuscheliges Bett
02.01. Den schlimmen Fuß mit Farbe verschönert, die mich zum lächeln bringt
03.01. Das Smoothiebuch von Victoria Boutenko, so informativ und tiefgründig
04.01. Blauer Himmel beim Aufwachen und dezent Sonne

Kommentare:

  1. Och nö.... echt jetzt.... Das ist ja ein super Start ins neue Jahr! :( Aber 2 Wochen sind ja noch iwie überschaubar. Gute Besserung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das sehe ich auch so. :) Na hoffentlich bleibts nur bei den 2 Wochen...

      Löschen
  2. Deine To Do Liste klingt inspirierend und vernünftig :) Kleiderschrank ausmisten gehört bei mir auch ganz oben auf die Liste! (:
    Viel Erfolg beim Erfüllen! Und gute Besserung an den Klumpfuß :(

    AntwortenLöschen
  3. Meine Vorsätze/to do-Liste sieht ganz ähnlich aus. Außer das bei mir noch Geld sparen und generell weniger kaufen und mehr verbrauchen drauf steht. :) Ich wünsche dir auch gute Besserung, toll dass du das trotzdem so positiv siehst! LG

    AntwortenLöschen